Fernfahrerblog
  • Miniaturwunderland

    Der Gigaliner, der oben im Header zu sehen ist dreht im Miniaturwunderland in Hamburg seine Runden. Wenn ihr mal in Hamburg seid, lasst euch einen Besuch nicht entgehen, er lohnt sich wirklich. Wenn man Zeit hat - viel Zeit..... Alle anderen sollten sich mal die Homepage ansehen: Miniaturwunderland
  • Truckerfreunde

    Allen, die sich für das Thema Lkw und Fahrer interessieren, möchte ich das beste Forum zu diesem Thema empfehlen: TruckerFreunde
  • Befreundete Seiten

    Ein paar Links zu befreundeten Seiten, die nicht unter Blogs fallen:
    Crossroads, Südstaaten-Bluesrock aus Ostfriesland - absolut hörenswert. Im kostenlosen Mitgliederbereich gibts auch Hörproben.
    DC Wolf Pack, eine befreundete Dartmanschaft die in der Ostfriesischen Dartliga spielt.
    Broken Heads eine (noch) Anfänger-Rockband
  • Wie ist meine IP


    Wenn ihr wissen wollt, wie schnell eure Internetverbindung tatsächlich ist, dann klickt doch mal auf dieses Bild:

    IP

  • Toplisten

    Blog Top Liste - by TopBlogs.de

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

    Bloggeramt.de
  • « Internet unterwegs teurer als gedacht | Home | Corvette - kann den Leistung Sünde sein? »

    Aprilscherz

    Von Uwe | 1.April 2009

    Als ich vor einigen Jahren von meinem damaligen Chef einen fast neuen Mercedes Actros anvertraut bekam war ich zuerst ziemlich stolz. Immerhin war der Actros erst kurz auf dem Markt und besagtes Fahrzeug hatte gerade einmal rund 27000 Kilometer gelaufen.
    Die Freude hielt allerdings nur eine kurze Zeit. Die Actros der ersten Baureihe hatten damals arge Schwierigkeiten mit der neuen Elektronik, zu der auch ein Bordcomputer gehörte. Dieser zeigte unter anderem bei Störungen Fehlercodes an, die man dann erst im Handbuch nachschlagen musste um zu wissen was sie bedeuten sollten. Waren sie harmlos, konnte man sie einfach wegdrücken, im Speicher blieben sie erhalten und konnten beim nächsten Werkstattbesuch ausgelesen werden. Als dann noch 3 weitere Actros kamen war Chef nach einiger Zeit schon froh, wenn mal eine Woche ohne Fehlermeldung verging…

    Nun ja, irgendwie gewöhnte man sich an die Fehlermeldungen, vor allem weil die meisten eh nur Fehlalarme oder harmlos waren. Nur, fiese, sadistische manche Menschen kommen dabei auch auf gemeine Gedanken. Und da der schwarze, englische Humor durchaus mein Fall ist liess ich mir rechtzeitig bei einem Werkstattbesuch vom Meister einen Fehlercode geben, den es so eigentlich gar nicht gab. Klar, Chef sollte sich ja in der Werkstatt danach erkundigen.

    Am Vormittag des ersten April also rief ich bei meinem Chef an. Kurzer Smalltalk, dann, ganz nebenbei, erwähnte ich die Fehlermeldung und das ich sie im Handbuch nicht gefunden hätte. Er versprach, die Werkstatt anzurufen und sich wieder zu melden. Keine 5 Minuten später klingelte bei mir das Telefon.

    Chef (aufgeregt): “Fahr sofort rechts ran!”
    Ich (völlig ruhig): “Wieso denn, was ist denn?”
    Chef: “Dir geht gleich der Motor kaputt!!!!”
    Ich: “Kann gerade nicht rechts ran, da fährt ein Wohnwagengespann”
    Chef (noch aufgeregter): “Fahr rechts ran, halt sofort an, der Motor geht gleich hoch!!!!!!!”
    Ich: “Da fährt eine ganze Kolonne Wohnwagenfahrer, da komm ich nichtmal zwischen”
    Chef: (fast ausser sich): “Egal……..anhalten……Stop…….Motor…….nu bleib endlich stehen…….”
    Ich (immer noch völlig ruhig): “Josef?”
    Chef: (fast panisch): “Ja, stehst du endlich?”
    Ich: “Hast du heute schon auf den Kalender gekuckt?
    Chef: “……………………………………..”
    Dann, nach einigen Sekunden der Stille: “DU A….LOCH!!!!!!”

    Sprachs und knallte den Hörer auf die Gabel. Ich gebe zu, für mich war der Tag gerettet, jedesmal daran denken zauberte schon ein Lächeln in mein Gesicht.

    Samstag morgen kam ich dann zur Firma, wo Chef gerade mit ein paar Fahrerkollegen draussen stand. Er sieht mich, fängt schallend an zu lachen, umringt von verständnislos dreinblickenden Kollegen, beruhigt sich schliesslich wieder und meint dann: “Jungs, ich muss euch was erzählen. So schön wie in diesem Jahr bin ich noch nie in den April geschickt worden”.

    Also passt gut auf, was euch heute erzählt wird - es könnte ja sein……

    Topics: Persönliches, Lustiges, Vergangenes, Allgemeines |

    12 Mitfahrer zu “Aprilscherz”

    1. Michael meint:
      1.April 2009 at 16:21

      Das war mal ein fieser Aprilscherz, Gratulation! *g*

    2. Ralph meint:
      2.April 2009 at 10:18

      Klasse Uwe , vor Dir muß man sich ja vorsehen
      Deinen Chef so einen Schrecken einjagen
      Schäm Dich

      Aber gut gemacht

    3. Sabbie meint:
      2.April 2009 at 22:37

      Hi!
      hm.. was denn los. der Aprilscherz ist nicht “aktuell”, gibt es denn aus dem “langweiligen” Nahverkehr nichts interessantes zu berichten?
      Gruß
      Sabine

    4. Hans meint:
      14.April 2009 at 07:44

      Sehr gut Echt klasse! Guter Aprilscherz Uwe…

    5. Nick meint:
      15.April 2009 at 14:50

      Haha, der ist echt nicht schlecht, Respekt, so einen April Scherz habe ich schon lange nicht mehr gehört. Ich habe und wurde auch dieses Jahr nicht verarscht!

    6. ednong meint:
      15.April 2009 at 19:36

      Hehe,
      der ist echt gut. Die Panik in seinem Gesicht versuch ich mir gerade vorzustellen. Einfach genial.

    7. Alex meint:
      23.Juni 2009 at 11:58

      Extrem geil! Das ist Humor nach meinem Geschmack

    8. Rene meint:
      23.Juni 2009 at 19:50

      Geil

    9. bbl meint:
      27.August 2010 at 07:05

      Voll jut, Grins ….!

    10. René meint:
      16.Januar 2011 at 20:26

      Der ist wirklich mal gut gelungen. Mich hat man schon lange nicht versucht reinzlegen.

    11. Espressomaschine meint:
      21.Januar 2011 at 12:39

      Hehe, ich hab mir die Geschichte zwei mal durchgelesen, weil die so geil ist! Ich hab mir gerade vorgenommen, dass ich meinen Chef dieses Jahr mind. genau so auf den Arm nehmen werde!!! Am besten auch irgendwas mit seinem Auto..

    12. Küchen München meint:
      21.Juni 2011 at 16:49

      Finde den Text echt klasse, schade das es so ruhig sonst hier im blog ist

    Einsteigen