Fernfahrerblog
  • Miniaturwunderland

    Der Gigaliner, der oben im Header zu sehen ist dreht im Miniaturwunderland in Hamburg seine Runden. Wenn ihr mal in Hamburg seid, lasst euch einen Besuch nicht entgehen, er lohnt sich wirklich. Wenn man Zeit hat - viel Zeit..... Alle anderen sollten sich mal die Homepage ansehen: Miniaturwunderland
  • Truckerfreunde

    Allen, die sich für das Thema Lkw und Fahrer interessieren, möchte ich das beste Forum zu diesem Thema empfehlen: TruckerFreunde
  • Befreundete Seiten

    Ein paar Links zu befreundeten Seiten, die nicht unter Blogs fallen:
    Crossroads, Südstaaten-Bluesrock aus Ostfriesland - absolut hörenswert. Im kostenlosen Mitgliederbereich gibts auch Hörproben.
    DC Wolf Pack, eine befreundete Dartmanschaft die in der Ostfriesischen Dartliga spielt.
    Broken Heads eine (noch) Anfänger-Rockband
  • Wie ist meine IP


    Wenn ihr wissen wollt, wie schnell eure Internetverbindung tatsächlich ist, dann klickt doch mal auf dieses Bild:

    IP

  • Toplisten

    Blog Top Liste - by TopBlogs.de

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

    Bloggeramt.de
  • « Anrufer Unbekannt | Home | Containerbeladung »

    Wieder da

    Von Uwe | 17.Februar 2009

    Ja, ihr habt recht, ich habe mich einige Zeit hier rar gemacht.
    Es hat mich aber gefreut, das sich anscheinend doch der/die eine oder andere Gedanken gemacht hat was denn los ist. Vielen Dank für die Mails. Ich werde euch auch nicht wieder so lange warten lassen.

    Also, erstmal zum beruflichen. Ich habe durch einen Freund eine neue Stelle vermittelt bekommen, diesmal im Nahverkehr. Etwas völlig ungewohntes, plötzlich jeden Tag zuhause zu sein. Es hat aber durchaus auch Vorteile, man hat wieder mehr Kontakt zu Freunden, kann Abends auch mal was unternehmen usw. Natürlich fehlen mir die langen Strecken, besonders Schweden, aber irgendwann ist ja auch Urlaub.

    In der neuen Firma fahre ich Bauschuttcontainer, die mit einem Absetzkipper zu den Baustellen gebracht werden, dort abgestellt werden und wenn sie voll sind wieder abgeholt werden. Dabei viel mir auf, wie viele Baustellen es selbst jetzt (Winter) schon gibt. Wobei es hier erst richtig losgeht wenn die Jungs vom Bau wieder richtig fleissig werden.
    Die ersten 4 Wochen liefen als Praktikum, weil es sich noch nicht gelohnt hätte einen weiteren Fahrer einzustellen. Und, weil Chef wohl schon schlechte Erfahrungen gemacht hat mit Fahrern, die mehr kaputt fahren als alles andere. Nach den ersten 3 Wochen dann habe ich gefragt, wie er denn zufrieden ist und ob ich bleiben darf oder ob ich mich anderweitig umsehen soll. Er meinte daraufhin, wenn ich bleiben will dann geht das in Ordnung. Allerdings kann es noch ein paar Tage dauern mit der Festeinstellung, es ist einfach Wetterbedingt noch nichts los.
    Also werde ich meine Freizeit noch ein bißchen geniessen, im Sommer ist damit wohl nichts zu machen.

    Nebenbei beschäftigt mich seit einiger Zeit noch ein weiteres Projekt, darüber aber zu gegebener Zeit mehr.

    Topics: Persönliches, Leer, Unterwegs, Lkw, Allgemeines |

    16 Mitfahrer zu “Wieder da”

    1. Alex meint:
      17.Februar 2009 at 18:56

      Bauschuttcontainer? Ohje das ist doch ein sehr anstrengender Job oder? Ich kenne auch jemanden, der auch LKW fährt und er fährt derzeit wieder Fernverkehr. Ich könnte das nicht. Ich bin froh, wenn ich Abends aus dem Büro gehe und dann zuhause mich wohl fühlen kann. Ich hoffe, dass du wirklich den Job bekommst. Was wird das denn für ein neues Projekt? Das hört sich ja recht spannend an und ich bin echt sehr neugierig darauf. Hat es was mit dem Blog zu tun?

    2. Sabbie meint:
      17.Februar 2009 at 19:32

      Schön wieder was von Dir zu lesen. Bin aber etwas “entäuscht”… vom Fernverkehr in den Nahverkehr, geht das gut?
      Das klingt irgendwie so, wie als ich damals als Disponentin von der Jumbospedition in die Dispo einer Sammelgutspedition gewechselt habe.
      Wünsche Dir das Allerbeste! Auch wenn ich dich nicht kenne, ein Bauchgefühl sagt das der Drang nach “weit weg” bald kommt.

    3. Uwe meint:
      17.Februar 2009 at 23:10

      Anstrengend ist es ohne Zweifel. Ich steige jetzt am Tag öfter ein und aus als zu Fernverkehrszeiten die ganze Woche über.
      Nein, mit DEM Blog hat es nichts zu tun.
      Sabbie, welche Jumbospedition warst du denn?
      Und der Drang ist jetzt schon noch irgendwie da, aber die Abende zuhause und mit Freunden kompensieren das zur Zeit noch….

    4. Martin meint:
      17.Februar 2009 at 23:24

      Immerhin ein neuer Job!
      Herzlichen Glückwunsch!

    5. Sabbie meint:
      18.Februar 2009 at 00:24

      Drei Buchstaben, graue Planen und aus Brake

    6. Uwe meint:
      18.Februar 2009 at 03:08

      Lach - für den Verein war ich auch schon in fast ganz Europa unterwegs.

    7. Marco meint:
      18.Februar 2009 at 11:43

      Ich dachte schon, dass Du jetzt richtige Fernfahrten machst, so à la Weltumrundung im LKW.

      Schön, dass Du wieder da bist. Schlecht, dass nun aus dem Kaffeetrinken gar nichts mehr wird.

      Viel Erfolg im Job und mit dem neuen Blog (wenn ich das richtig zwischen den Zeilen gelesen habe)!

    8. Ralf meint:
      18.Februar 2009 at 22:32

      Dann bist du das der immer mit der Suchanfrage “Ladungssicherung Absetzkipper” auf mein Blog kommt?

    9. Reinhard meint:
      19.Februar 2009 at 10:02

      Sieh an. Uwe auf den Spuren von Franz Meersdonk.

      Kennst Du “Auf Achse”? In Folge 7 “Fliegender Start” fährt selbiger auch so ein Gefährt durch’s winterliche München. Aber nur einen Tag, dann reichts ihm und es geht wieder in die große, weite Welt.

      Für mich eine der schönsten Folgen. Ach damals, 78, was ist das lange her.

    10. tOmAtE meint:
      19.Februar 2009 at 21:50

      Dann musst du jetzt wohl die Blogadresse ändern

    11. Uwe meint:
      20.Februar 2009 at 01:21

      Marco, auf was du wieder alles kommst….

      Reinhard, Franz Meersdonk war für mich als junger Hüpfer auch Kult, das musste gekuckt werden. Muss mir mal die Folge wieder raussuchen.

      tOmAtE, die URL bleibt. Man weiss ja nie.

    12. Alexander meint:
      4.März 2009 at 14:04

      Du kannst ja richtig froh sein, wenn dein Leben wieder in den richtigen Bahnen verläuft. In der momentanen Situation ist das ja gar nicht so einfach, denn Jobs werden ja im Moment nicht wirklich viele verteilt. Wenn man das so hört, was die Firmen im Moment alles machen und wie viele Jobs gekündigt worden sind. Ich hoffe, dass du den Job lange behälst. Denn die sind echt Mangelware. Gefällts dir denn? Mir würde der Job glaube ich auch sehr viel Spaß machen.

    13. Energie info meint:
      29.Juni 2009 at 23:26

      GRatulation Man ! weiter so !

    14. UMTS meint:
      5.Juli 2009 at 23:30

      Bin schon auf das Projekt gespannt

    15. Gerd meint:
      26.Juli 2010 at 13:24

      Gute Nachricht,
      Ein guter und zufriedenstellender Job, ist mehr als wichtig, um den nötigen Antrieb für andere Projekte zu finden.

    16. sammelgut spedition meint:
      11.Oktober 2013 at 12:06

      Vielen Dank für den Artikel, ich habe es wirklich genossen. Ich hoffe, dass es hilfreich sein, wie gut. Als ich für eine Firma zu arbeiten Sammelgut Spedition dies wirklich wichtige Informationen für mich.

    Einsteigen