Fernfahrerblog
  • Miniaturwunderland

    Der Gigaliner, der oben im Header zu sehen ist dreht im Miniaturwunderland in Hamburg seine Runden. Wenn ihr mal in Hamburg seid, lasst euch einen Besuch nicht entgehen, er lohnt sich wirklich. Wenn man Zeit hat - viel Zeit..... Alle anderen sollten sich mal die Homepage ansehen: Miniaturwunderland
  • Truckerfreunde

    Allen, die sich für das Thema Lkw und Fahrer interessieren, möchte ich das beste Forum zu diesem Thema empfehlen: TruckerFreunde
  • Befreundete Seiten

    Ein paar Links zu befreundeten Seiten, die nicht unter Blogs fallen:
    Crossroads, Südstaaten-Bluesrock aus Ostfriesland - absolut hörenswert. Im kostenlosen Mitgliederbereich gibts auch Hörproben.
    DC Wolf Pack, eine befreundete Dartmanschaft die in der Ostfriesischen Dartliga spielt.
    Broken Heads eine (noch) Anfänger-Rockband
  • Wie ist meine IP


    Wenn ihr wissen wollt, wie schnell eure Internetverbindung tatsächlich ist, dann klickt doch mal auf dieses Bild:

    IP

  • Toplisten

    Blog Top Liste - by TopBlogs.de

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

    Bloggeramt.de
  • « Verdächtige Standklimaanlage | Home | Lkwfahrer bei Supertalent »

    8 Kilometer Stau für nichts

    Von Uwe | 18.November 2008

    Gestern Mittag, auf dem Weg nach Travemünde zur Fähre, ich bin gerade an der Abfahrt Oyten vorbei als die Lichter der Schilderbrücke angehen: Stau. Schon steht auch fast alles. Fast, denn die Pkws auf der linken Spur fahren zwar langsam, aber stetig weiter. Und da hier Überholverbot für Lkw, Busse und Pkw mit Anhänger herrscht steht man sich auf der rechten Spur mal wieder die Reifen eckig. Langsam, ganz langsam geht es voran, bis dann kurz vor Ende der Baustelle links eine Leuchttafel steht welche ankündigt, das die rechte Spur gesperrt ist und alles nach links muss. Natürlich verzögert sich dieses, da kaum ein Autofahrer etwas mit dem Wort Reißverschlussverfahren anfangen kann. Etwa in Höhe der Raststätte Grundbergsee ziehen dann nach und nach die Lkws nach links, nur um ein paar Hundert Meter weiter festzustellen das dies völlig unnötig war!!! Beide Fahrstreifen sind frei, kein Hinderniss, nur diese dusselige Anzeige stört den Verkehrsfluss. Da fragt man sich dann doch, welcher VolltrottelSchussel die da hingestellt vergessen hat…
    .

    Topics: Allgemeines |

    8 Mitfahrer zu “8 Kilometer Stau für nichts”

    1. hajo meint:
      18.November 2008 at 07:43

      moin Uwe,
      das ist ein Phänomen, das man oft und in vielfältiger Art beobachten kann:
      entweder wie von Dir beschrieben oder nach Auflösung einer Baustelle bleiben ganze Wälder von Schildern einfach stehen - und das gefühlte Jahre lang! oder die so genannten Verkehrsleitsysteme werden willkürlich geschaltet - z.Tl. wirklich ohne Sinn und Verstand!
      Und das alles soll zu Akzeptanz und Verständnis beitragen?
      Gruss + gute Fahrt!
      Hajo

    2. Ralf meint:
      18.November 2008 at 12:53

      Hat keiner der Kollegen mal über Funk einen Hinweis gegeben das die rechte Spur frei ist?
      Neben den üblichen Gemecker wie doof die anderen sind, habe ich auch schon oft genug gehört das man besser links oder rechts bleibt, der Stau nicht so lang ist wie angesagt oder man besser abfahren sollte. Der CB-Funk hat mir schon etliche Stunden Stau erspart. So lange die Kollegen hilfsbereit sind und einen informieren ist er tausendmal besser als Verkehrsnachrichten und TMC.

    3. Chris meint:
      18.November 2008 at 17:40

      Ja die gute A1. In ein paar Jahren wird es hoffentlich besser wenn sie endlich 6spurig ist. Aber dem Deppen der “vergessen” hat die Anzeige umzuschalten sollte man an der Leitplanke anbinden
      Uwe, wir hören uns?
      Chris

    4. Deneriel meint:
      19.November 2008 at 00:27

      Hat denn überhaupt noch jemand CB-Funk im Auto?

    5. Ralf meint:
      19.November 2008 at 15:33

      Im Auto wohl eher seltener. Aber bei LKWs ist CB-Funk noch recht häufig anzutreffen.

    6. Otis meint:
      19.November 2008 at 17:29

      nööö in Zeiten des Navi und Laptop im LKW nicht mehr soooo verbreitet

    7. Dirk meint:
      20.November 2008 at 21:38

      *kopfschüttel* Dieses Schilder vergessen ist aber auch wirklich ein Problem. Bei uns ist es in einer Baustelle ungelogen so, dass da seit Jahren nicht mehr gebaut wird, aber immer noch Geschwindigkeitsbegrenzung ist und die Fahrbahn verengt wird. Manche machen das aber auch schon Tage, bevor die Baustelle überhaupt aufgemacht wird. Ich wäre auf der Strecke in Zukunft vielleicht vorsichtig…

    8. Reinhard meint:
      21.November 2008 at 13:53

      Die Verkehrsleitstelle hatte sicher Tag der offenen Tür: “Schau mal, Elfriede, wenn man den Knopf da drückt…”

    Einsteigen