Fernfahrerblog
  • Miniaturwunderland

    Der Gigaliner, der oben im Header zu sehen ist dreht im Miniaturwunderland in Hamburg seine Runden. Wenn ihr mal in Hamburg seid, lasst euch einen Besuch nicht entgehen, er lohnt sich wirklich. Wenn man Zeit hat - viel Zeit..... Alle anderen sollten sich mal die Homepage ansehen: Miniaturwunderland
  • Truckerfreunde

    Allen, die sich für das Thema Lkw und Fahrer interessieren, möchte ich das beste Forum zu diesem Thema empfehlen: TruckerFreunde
  • Befreundete Seiten

    Ein paar Links zu befreundeten Seiten, die nicht unter Blogs fallen:
    Crossroads, Südstaaten-Bluesrock aus Ostfriesland - absolut hörenswert. Im kostenlosen Mitgliederbereich gibts auch Hörproben.
    DC Wolf Pack, eine befreundete Dartmanschaft die in der Ostfriesischen Dartliga spielt.
    Broken Heads eine (noch) Anfänger-Rockband
  • Wie ist meine IP


    Wenn ihr wissen wollt, wie schnell eure Internetverbindung tatsächlich ist, dann klickt doch mal auf dieses Bild:

    IP

  • Toplisten

    Blog Top Liste - by TopBlogs.de

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

    Bloggeramt.de
  • « Ratespiel | Home | Ausladen in Holland »

    Grundbergsee…

    Von Uwe | 7.Oktober 2007

    …ist eine Autobahnraststätte an der A1 zwischen Bremen und Hamburg. Eine von vielen, die sich um das leibliche Wohl der Reisenden kümmern. In der letzten Woche, ich war auf dem Weg Richtung Schweden, es war früh am Morgen und ich hatte Kaffeedurst, bin ich dort eingekehrt.
    Die Kassiererin war ausnehmend freundlich, erzählte mir gleich das die Croissants frisch gebacken und noch warm sind und das die belegten Baguettes zwar von der Nacht sind, aber langsam trocken werden und ich zwei zum Preis von einem bekommen könnte. Allerdings stand mir eher der Sinn nach einem Kaffee und einer Bockwurst, also eine entsprechende Bestellung aufgegeben.

    Der Schock kam dann beim Preis - 2,60 € für eine Bockwurst mit Brötchen und 2,20 € für einen Becher Kaffee!!! Hallo Leute, merkt ihr noch was? Für das gleiche Geld kriege ich im Supermarkt ein ganzes Pfund Kaffee! Und wenn ich an Holland denke, da kriege ich den gleichen Becher Kaffee, ebenfalls auf einer Autobahnraststätte 1.-€. Aber solange die Kunden diese völlig überzogenen Preise bezahlen, wird sich daran auch nichts ändern.

    Ich bin jedenfalls froh, wenn die passende Steckdose im Lkw eingebaut ist und ich meine Kaffeemaschine wieder in Betrieb nehmen kann.

    Übrigens - auf der Fähre bezahle ich für ein Mittag/Abendessen vom Buffet (essen, soviel man kann und will) 6.-€, für ein Frühstück 4.-€.
    Und selbst wenn man nichts essen will, der ist völlig kostenlos….

    Topics: Ärgerliches, Unterwegs, Autohöfe und Raststätten, Allgemeines |

    4 Mitfahrer zu “Grundbergsee…”

    1. Rosi meint:
      8.Oktober 2007 at 21:30

      Ach ja, darüber wollte ich eigentlich in meinem Blog auch was schreiben. Habs aber vergessen -
      ok, dann setze ich das hier mal rein:

      Aufgefallen ist mir der hohe Preis für Kaffee an der Raststätte Camberg, als wir Richtung Köln letztes Jahr fuhren. Ich ging da ahnungslos rein, bestellte mir einen Kaffee. Dann stellte die Dame mir einen normalen Becher hin: halb gefüllt.
      Und sagte zu mir: 3,60 Euro!
      Mir ist fast der Becher aus der Hand gefallen.
      Ich guckte rein - hielt ihn ihr wieder hin und fragte: “fehlt da nicht die Hälfte?”
      Sagt sie: “Nein!”
      Meine Antwort: “Einmal und nie wieder!”
      Daraufhin bemerkte Sie: “Ist ja auch Lavazza!” (schreibt man das so? - egal, denke ihr wißt was ich meine)
      Darauf sagte ich nur: “Und? Rechtfertigt das den hohen Preis? Also ich hab schon besseren Kaffee getrunken, welcher billiger war!”
      Dann bin ich gegangen.
      Kürzlich, als wir nach Stuttgart in die Wilhelma fuhren (Bericht kommt noch in meinem Blog), hielten wir an der Raststätte Wunnenstein an.
      Ich ging rein, bestellte mir einen Kaffee - und dann sah ich erst, dass das schon wieder ein Lavazza-Stand war.
      Aber da war es schon zuspät um einen Rückzieher zu machen.
      Das Gleiche wie zuvor - halber Becher - dafür NUR 3,20 Euro verlangt!
      Und geschmeckt hat er mir immer noch nicht (lag vielleicht auch an dem Preis
      So, nun hab ich mich kürzlich geärgert über die Kaffeepreise bei einer Bäckerei, welche bei uns in Neuostheim im EDEKA ansässig ist. Ein Becher Kaffee (kleiner Becher) für 1,80 Euro.
      Dafür bekam ich allerdings beim KAUFLAND garantiert die doppelte Menge (großer Becher) Kaffee für 1,55 Euro! Und der schmeckt auch noch gut.
      Nur mit einer Enttäuschung: Vor vier Tagen war ich wieder im KAUFLAND beim Bäcker und hab mir Kaffee geholt: Die gleiche Menge - der gleiche Kaffee …….. für 2,00 Euro! Bingo! Die haben aufgeschlagen. Und das gleich um 45 Cent.
      Ok, für diese Menge ist der Preis gerechtfertigt -aber ich war doch irgendwie etwas erschrocken!

    2. SaltyCat meint:
      12.Oktober 2007 at 12:08

      Uwe: Knapp über 1,60m, dunkle Haare, Brille? Das wäre dann Jutta, die ist tatsächlich ausgesprochen nett und hat auch fast immer Zeit für ein paar Sätze.

      @ topic: mein persönliches Walhalla hatte ich vor ein paar Jahren am Rasthof Wetterau. Wir hatten mit 3 Transportern Sondertouren für die Post von Hamburg nach Frankfurt gefahren - es war Feiertag - und waren morgens zusammen dort eingekehrt. Bestellt haben wir alle das gleiche: Kaffee und Schokoflocken mit Milch.
      Es wurde serviert: 3 TASSEN Kaffee und drei Schalen mit je einer Handvoll Flakes und einem Schlückchen Milch.
      Das einzig fürstliche war der Preis: 6,60 € pro Person never ever again … wenn nix anderes mehr aufhat, lieber ein paar Kilometer bis zum nächsten Autohof, also neben der Bahn …

    3. Egon meint:
      15.Oktober 2007 at 10:06

      Ich kann euch gut verstehen. Wenn ich mal auf der Autobahn unterwegs bin meide ich auch die Rasthöfe, was den Verzehr vonSpeisen und Getränken angeht. Für LKW-Fahrer dürfte sich das allerdings wesentlich schwieriger gestalten. Auf meiner letzten Tour von Berlin nach Karlsruhe sind wir einfach hinter Nürnberg in einen Ort nahe der Autobahn gefahren und haben uns dort einen Imbiß gesucht.
      Ich glaube aber, dass man die Preise von der Fähre und der Raststätte nur schwer vergleichen kann, denn die Fähre dürfte den Großteil mit der Überfahrt verdienen. Der Rasthof muss den Gewinn, glaube ich, über Speisen und Getränke machen. Die Tankstellen sind ja meist gesondert.

    4. Michaela meint:
      19.April 2008 at 13:22

      Naja die Preise hier an und neben der Bahn nehmen sich aber auch nimmer wirklich viel
      Ich musste mal an Rasthof “Am Hockenheimring” stehen bleiben, kam aus Frankreich zurück und hatte Hunger. Ein Putensteak 8,95€ naja hab ich mir gedacht gar net soo teuer - das blöde nur Beilagen extra Pommes,Reis etc. +2,50€ halber Löffel Sose 2,00€ Ich hab die Bedienung nur gefragt wo Sie die Goldenen Puten züchtet und bin hungrig schlafen gegangen.
      Aber ich stelle immer wieder fest, dass die Preise an den Autohöfen - die ja eigentlich für uns Fahrer da sein sollten bzw. sind - auch immer mehr den Preisen direkt an der Bahn angeglichen werden und dass finde ich mehr als traurig.
      Und dann lese ich in einem Bericht wegen dem Parkplatzmangel, dass sich ein oberer von der Tank & Rast AG darüber aufregt, dass wir Fahrer zwar auf den Tank & Rast Anlagen zum schlafen stehen bleiben aber dass die Fahrer nichts bzw. nur in sehr geringem Maß am Umsatz beitragen. Hat sich der gute Mann überhaupt mal seine Preise angesehen?? Abgesehen davon, dass ich nicht für Schnitzel (aus Formfleisch) die schon wer weiß wie lange in der Wärmetheke liegen ab 10,50€ aufwärts zahlen kann und will denke ich dass diese Leute den Bezug zur Realität verloren haben - sonst würden Sie solche Aussagen nicht machen!

    Einsteigen