Fernfahrerblog
  • Miniaturwunderland

    Der Gigaliner, der oben im Header zu sehen ist dreht im Miniaturwunderland in Hamburg seine Runden. Wenn ihr mal in Hamburg seid, lasst euch einen Besuch nicht entgehen, er lohnt sich wirklich. Wenn man Zeit hat - viel Zeit..... Alle anderen sollten sich mal die Homepage ansehen: Miniaturwunderland
  • Truckerfreunde

    Allen, die sich für das Thema Lkw und Fahrer interessieren, möchte ich das beste Forum zu diesem Thema empfehlen: TruckerFreunde
  • Befreundete Seiten

    Ein paar Links zu befreundeten Seiten, die nicht unter Blogs fallen:
    Crossroads, Südstaaten-Bluesrock aus Ostfriesland - absolut hörenswert. Im kostenlosen Mitgliederbereich gibts auch Hörproben.
    DC Wolf Pack, eine befreundete Dartmanschaft die in der Ostfriesischen Dartliga spielt.
    Broken Heads eine (noch) Anfänger-Rockband
  • Wie ist meine IP


    Wenn ihr wissen wollt, wie schnell eure Internetverbindung tatsächlich ist, dann klickt doch mal auf dieses Bild:

    IP

  • Toplisten

    Blog Top Liste - by TopBlogs.de

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

    Bloggeramt.de
  • « Neues Plugin | Home | Kranbeladung »

    Fiese Taxifahrer

    Von Uwe | 5.September 2007

    Durch einen Beitrag bei Lyrasia über unfreundliche Taxifahrer erinnerte ich mich wieder an eine Story, die im vergangenen Jahr hier bei uns in Leer passiert ist. Ein Taxiunternehmen hatte in jener Nacht keinen Bulli am Start und deshalb mit einem anderen Unternehmen ausgemacht, das dieses bei Gruppenfahrten diese mit ihrem Bulli übernehmen sollte. Zeugt ja eigentlich von guter Zusammenarbeit, wäre da nicht der Fahrer gewesen, der in dieser Nacht den Bulli fuhr.
    Auf einen Anruf meiner Stammkneipe kam der Bullifahrer vorgefahren, eine Gruppe von 7 Mädels wartete schon auf ihn und wollte in eine andere Kneipe umsiedeln. Das Wetter war nur durchwachsen, deshalb hatten die Mädels für die Strecke von ca. 1 Kilometer den Bulli bestellt. Als der Fahrer hörte, wo es hingehen soll meinte er nur: “Da ist mir nicht weit genug”, drehte sich um und fuhr wieder weg!
    Als die Wirtin daraufhin das erste Unternehmen wieder anrief um sich zu beschweren schickte dieses sofort zwei normale Taxen, die dann die Mädels zum Sonderpreis zur anderen Kneipe brachte.
    Das freundschaftliche Verhältnis zwischen den beiden Unternehmen war anschliessend nicht mehr ganz so freundlich….

    Topics: Ärgerliches, Aus anderen Blogs, Allgemeines |

    5 Mitfahrer zu “Fiese Taxifahrer”

    1. TiKaey meint:
      5.September 2007 at 22:19

      AFAIK dürfen die gar keine Fahrten ablehnen.
      Da wäre ich auch ziemlich erbost. :o)

    2. Uwe meint:
      5.September 2007 at 23:24

      Vielleicht sollte ich dazu sagen, das der Bulli ein Mietwagen war und somit nicht der Beförderungspflicht unterliegt.
      Wäre der Bulli als Taxi zugelassen gewesen, hätte es eine Anzeige beim Ordnungsamt gegeben.

    3. Ly meint:
      6.September 2007 at 11:15

      es passiert leider sowas, was will man machen.
      Unsere Mietwagen hier, wir haben viele, fahren eigentlich alles, aber ich bekomme ja auch nicht alles mit von der Konkurenz. ich meine es sind halt eher ausnahmen denn die Regel. Desto prägnanter stechen sie hervor leider.

    4. Susanne meint:
      6.September 2007 at 19:15

      Der war ja ganz schön frech!
      Also ich wäre auch sauer gewesen.

    5. Rosi meint:
      7.September 2007 at 10:11

      Auch solche Fahrer gibt es! Leider!
      Aber ein Kollege von mir hat eine Gruppe gefahren und sollte auf der Heimfahrt mehrere Haltestellen zum Aussteigen anfahren (eingestiegen sind alle an einer Haltestelle und abends, wenn es eben dunkel ist, werden die Leute eben dann an Haltestellen in der Nähe ihrer Wohnung abgesetzt. Was normalerweise auch kein Problem ist).
      Nur hat sich dieser neue Fahrer geweigert, mehr als die eine Haltestelle anzufahren.
      Kommentar des Kunden: “Wir fahren schon seit über 20 Jahren mit Ihrer Firma, ca. 30 Fahrten im Jahr, und noch nie hat ein Fahrer sich geweigert, noch drei weitere Haltestellen anzufahren auf dem Heimweg! Sollten Sie sich weigern, werden wir uns ein anderes Unternehmen suchen müssen und das bedeutet für Sie massiven Ärger!”
      Er hat dann doch die Haltestellen angefahren!
      Ich versteh das nicht - das waren ca. 10 min, die der Fahrer länger unterwegs war! Wieso er sich weigerte, ist mir wirklich unverständlich. Das ist doch Dienst am Kunden!

    Einsteigen