Fernfahrerblog
  • Miniaturwunderland

    Der Gigaliner, der oben im Header zu sehen ist dreht im Miniaturwunderland in Hamburg seine Runden. Wenn ihr mal in Hamburg seid, lasst euch einen Besuch nicht entgehen, er lohnt sich wirklich. Wenn man Zeit hat - viel Zeit..... Alle anderen sollten sich mal die Homepage ansehen: Miniaturwunderland
  • Truckerfreunde

    Allen, die sich für das Thema Lkw und Fahrer interessieren, möchte ich das beste Forum zu diesem Thema empfehlen: TruckerFreunde
  • Befreundete Seiten

    Ein paar Links zu befreundeten Seiten, die nicht unter Blogs fallen:
    Crossroads, Südstaaten-Bluesrock aus Ostfriesland - absolut hörenswert. Im kostenlosen Mitgliederbereich gibts auch Hörproben.
    DC Wolf Pack, eine befreundete Dartmanschaft die in der Ostfriesischen Dartliga spielt.
    Broken Heads eine (noch) Anfänger-Rockband
  • Wie ist meine IP


    Wenn ihr wissen wollt, wie schnell eure Internetverbindung tatsächlich ist, dann klickt doch mal auf dieses Bild:

    IP

  • Toplisten

    Blog Top Liste - by TopBlogs.de

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

    Bloggeramt.de
  • « Miami Vice | Home | Mercedes 1748 »

    Fuhrmannseid - Anno 1691

    Von Uwe | 9.Juli 2007

    Ich schwöre einen Eid zu Gott, dass ich das Gut, das mir zu fahren aufgeladen wird, für billigmäßige Belohnung dahin fahren, treulich verwahren und redlich überliefern will, kein Stück verfahren oder irgend anderswo hinbringen als mir aufgegeben ist, was mir etwa an Geld und Wechseln zurück zubringen gereicht wird, aufrichtig und ohne einzige Hinterhaltung überreichen und mich in allen so betragen will, wie einem redlichen, aufrichtigen und getreuem Fuhrmann gebührt.

    Anno 1691

     

    Diesen Eid mussten seinerzeit die angehenden Fuhrleute ablegen, ähnlich dem Eid des Hypokrates für die Mediziner.

    Es wäre schön, wenn es etwas ähnliches auch heute noch geben würde.

    Topics: Lkw |

    2 Mitfahrer zu “Fuhrmannseid - Anno 1691”

    1. Christophn Lorenz Aeberhard meint:
      17.Februar 2011 at 01:51

      Für einen solchen Text und Eid würde ich mich keine 10 Meter bewegen.

      Wahrscheinlich ist dass der Grund das dieser Gewerbezweig mit den Furpreisen zu kämpfen hat.

      Wo ist den hier Ethik ( billigmässige ” Belohnung ” ), also ich bezahle noch als Fuhrmann für die Verschiebung!

    2. Jeans, the transporter meint:
      10.Oktober 2011 at 15:54

      Mensch Christoph,

      billigmässige ” Belohnung ” bedeutete 1691 einfach nur: “der Leistung entsprechende Belohnung”, das war eben die altdeutsche Ausdrucksweise…

      Gruss Jeans

    Einsteigen